Vegane Empanadas

Zutaten Menge Einheit
Peperoni 1 Stk
Zwiebel 1 Stk
Weizenprotein Granulat, in Bouillon eingeweicht 0.500 Kg
Krezukümmel wenig
Salz
Pfeffer
Frühlingszwiebel 1 Stk
Teig
Mehl 0.500 Kg
Salz 1 TL
Wasser 0.250 Liter
Margarine 0.100 Kg

Menge für ca. 16 Stück.

Zubereitung

  • Für die Füllung Peperoni in kleine Stücke schneiden. Zwiebel hacken. Öl in einer weiten Bratpfanne erhitzen. Peperoni und Zwiebel beigeben, ca. 1 Minute andünsten. Hackfleisch beigeben. Ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten. Mit Paprika, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Frühlingszwiebel in feinste Ringe schneiden, beigeben. Füllung abkühlen lassen. Im Kühlschrank ca. 30 Minuten durchkühlen lassen.

  • Für den Teig Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Wasser langsam dazugiessen und alles zu einem Teig vermischen. Margarine in Stücke schneiden und in den Teig einkneten. Teig in Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen. Teig auf wenig Mehl ca. 5 mm dick auswallen. Rondellen à ca. 14 cm Ø ausstechen. Teig zwischen Backpapierstücke legen und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

  • Backofen auf 180 °C vorheizen. Je 3 EL Füllung in die Mitte der Rondellen geben, Teigränder frei lassen.

  • Die Hälfte des Teigrands mit wenig Wasser bepinseln. Teig zusammenklappen. Ränder gut festdrücken. Dabei möglichst die Luft aus den Empanadas herausdrücken.

  • Von einer Seite her den Teigrand in fingerbreiten Abschnitten gegen vorne innen einschlagen, sodass ein girlandeartiges Muster entsteht.

  • Empanadas auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In der Ofenmitte ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und sofort servieren.